Mainschleife

Oktober 2018 – es war wieder einmal soweit, dass wir mit einer Weinfahrt eine wichtige Tradition fortsetzten. Unser Ziel war diesmal die Mainschleife bei Volkach.

Nach einer einstündigen Anreise erreichten wir Volkach am Main, wo wir mit einer Führung durch die historische Altstadt unser Programm begannen.

103_1704

Rathaus in Volkach – ab dem Jahre 1544 erbaut – es gab viele Baustufen bis es schließlich dem heutigen Stand entsprach.

103_1681

103_1677

Der Marktplatz ist wichtiger Treffpunkt für Einheimische und Gäste. Markant der Brunnen mit der Figur “Maria Immaculata”. Hier trifft man sich insbesondere in den Sommermonaten zum “Brunnenschoppen” und Meinungsaustausch.

 

103_1707

Altar der katholischen Kirche St. Bartholomäus

 20181010_142955

Die Mainschleifenbahn ist eine eingleisige Nebenbahn, die den Bahnhof Seligenstadt   mit der Winzerstadt Volkach am Main verbindet.

Die Mainschleife wird hauptsächlich vom Weinbau an den steilen Hängen des Flusses geprägt.20181010_145958_2 (3)

Die Volkacher Mainschleife ist die größte Flussmäanderlandschaft in Bayern und sie ist ein wichtiger Teil des Weinanbaugebietes. Die jahrtausendalte Nutzung durch den Menschen hat die Landschaft verändert.

20181010_150603_2 (2)

103_1761

Weinberge wohin man schaut.

images

Die Vogelsburg ist ein ehemaliges Kloster auf dem Gebiet der Stadt Volkach, inmitten der fränkischen Weinbergslandschaft. Das Kloster wurde im 13. Jahrhundert errichtet. Heute liegen die Klostergebäude in der Flur des Volkacher Ortsteils.

103_1773

103_1743

Mainfähre103_1728

 

 

103_1763

 

14.11.2018 Manfred Hahn